Presse 2012

Sieben Meistertitel im Becherstapeln gehen nach Wißmar

Wettenberg (mo). »Ihr habt für Wißmar und damit für Wettenberg tolle Erfolge bei der Deutschen Sport-Stacking-Meisterschaft im bayrischen Speichersdorf erzielt, dafür gilt Euch meine Hochachtung und mein Glückwunsch«, so der Bürgermeister Thomas Brunner, der am Dienstag in der Pfaffschule zu sieben Deutschen Meistertiteln gratulierte.

So sehen Sieger aus: (Vorne von links sitzend) Lena Steinmüller, Lara Sofie Penzel und Tom Penzel (vorne stehend v. l.) Tim Steinmüller, Nico Rau, Jan Steinmüller, Lorenzo Lorber, Nina Laucht und Heidi Rau, (hinten stehend v. l.) Tanja Penzel, Thomas Brunner, Carsten Fiedler, Nicole Steinmüller und Günter Penzel. (Foto: mo)
Dieser Glückwunsch galt auch Tanja Schäfer-Penzel, der Trainerin der Sport-Stacking-Truppe, die seit März 2009 als Sparte in der SG Wißmar einen festen Platz hat und Erfolg auf Erfolg einfährt. Tanja Schäfer-Penzel hat in ihrer Altersgruppe einen sechsten Platz im 3.3.3 Wettbewerb geholt.


Die tolle Sport-Stacking-Truppe hat schon seit März 2009 einen festen Platz in der SG Wißmar und fährt Erfolg auf Erfolg ein. 20 bis 25 Kinder und Erwachsene bis 65 Jahre haben Freude am schnellen Becherstapeln und -abräumen.

Auch der Vorsitzende der SG Wißmar, Carsten Fiedler, nutzte die Gelegenheit zum Gratulieren. Er überreichte Gutscheine für einen Schwimmbadbesuch in der Ringallee in Gießen und für den Besuch in einer Eisdiele.

Die jüngste Deutsche Meisterin mit gleich drei Titeln als Deutsche Meisterin ist die vierjährige Lena Steinmüller. Sie setzte sich im noch kleinen Feld mit weiteren zwei Kontrahenten souverän in allen drei Einzeldisziplinen durch.

Vier Deutsche Meistertitel holte Nina Laucht in ihrer Altersklasse Spezial-Stacker L2 (15 bis 18 Jahre). Sie errang drei Einzeltitel und zusammen mit Deborah Kettler aus Butzbach noch einen Deutschen Meistertitel im Doppel. Im Eltern-Kind-Doppel reichte es mit Papa Stephan Laucht zu einem guten 3. Platz. 13 Stacker aus Wißmar starteten bei den Deutschen Meisterschaften, zehn davon erreichten Finals und zählen somit zu den zehn besten Stacker Deutschlands.

Weitere Erfolge waren drei Vizemeister-Titel in Einzeldisziplinen für Tom Penzel (7 Jahre). Einen weiteren 3. Platz sicherte sich die Staffel »New Kids« mit Lorenzo Lorber, Jan Steinmüller, Lara Sofie Penzel und Tom Penzel in der Altersklasse 10 Jahre und jünger. – Heidi Rau (Senioren) erreichte in drei Einzeldisziplinen drei dritte Plätze und Lorenzo Lorber brachte im Wettbewerb 3-3-3 einen dritten Platz mit nach Hause.

Weitere Finalteilnehmer waren Lara Sofie Penzel (4. Platz Cycle mit persönlicher Bestzeit), Jan Steinmüller, 11. Platz bei 3-6-3, Tim Steinmüller, 9. Platz Cycle und Tanja Schäfer-Penzel mit einem 6. Platz im 3-3-3-Wettbewerb.

Nico Rau, Nicole Steinmüller und Günter Penzel konnten sich leider nicht qualifizieren. – Ein weiteres Highlight, die Weltmeisterschaft im Sport-Stacking, findet am 14. und 15. April in Butzbach statt. Der Nationalcoach Burkhard Reuhl berief die Wißmarer Nina Laucht und Tom Penzel ins Nationalteam.